KontaktReferenzen

COVID-19

Sicherheitsvorkehrungen und Maßnahmen zum Schutz

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts des COVID-19-Ausbruchs stehen wir gemeinsam mit Ihnen vor bisher nicht dagewesenen Herausforderungen. Unsere oberste Priorität ist es, unseren Mitarbeiter-/innen und Geschäftspartner/-innen ein sicheres Arbeitsumfeld zu bieten. Für unseren Geschäftsbetrieb sind daher besondere Maßnahmen erforderlich, die zum Ziel haben, dass wir:

 

  1. die Sicherheitsvorkehrungen gegenüber unseren Mitarbeiter-/innen optimieren,
     
  2. die höchsten Servicestandards gegenüber Ihnen als Kund-/innen und Geschäftspartner/-innen aufrechterhalten
     
  3. unsere Verantwortung als Teil der Gesellschaft wahrnehmen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Wir halten uns streng an die Empfehlungen der World Health Organization (Weltgesundheitsorganisation (WHO)), des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der örtlichen Gesundheitsbehörden. Darüber hinaus überwachen wir aktiv die aktuelle Situation und entwickeln angemessene Maßnahmen, um unseren Geschäftsbetrieb weiter zu gewährleisten.
 
Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Auszug der bisher von uns ergriffenen Maßnahmen darstellen: 
 

  • Wir haben eine Taskforce eingerichtet, die die Situation regelmäßig bewertet.
     
  • Wir haben für alle kritischen Geschäftsfunktionen Szenarien erarbeitet, um auch in Sondersituationen – auch in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartner-/innen – den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können.
     
  • Mit Remote-Zugriff und Arbeit im Homeoffice können wir die Durchführung unserer gemeinsamen Projekte und den Support Ihrer Systeme weiterhin sicherstellen.
     
  • Wir haben interne Meetings und Reisen auf ein Minimum reduziert.
     
  • Wir haben in allen unseren Räumlichkeiten zusätzliche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Zudem müssen unsere Besucher Erklärungsformulare über Reisen in Risikogebiete und/oder Kontakt mit infizierten Personen ausfüllen. 
     
  • Der Zugang zu unseren Räumlichkeiten wird allen Personen verweigert, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut eingestuften Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten.
     

Wir beobachten die Entwicklung sehr genau, um jederzeit auf die sich sehr dynamisch verändernde Situation reagieren zu können und danken Ihnen für ihre Unterstützung und das uns entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen

Wilfried Pfuhl, CEO inconso