KontaktReferenzen

Pressemeldungen

inconso und Zalando setzen Zusammenarbeit fort

Logistiksoftwarespezialist inconso unterstützt Modehändler Zalando mit inconsoWCS bei der Steuerung logistischer Automatisierungskomponenten

Im neuen Logistikzentrum in Gluchow, nahe Lodz, setzt Zalando auf inconsoWCS zur Steuerung der hochautomatisierten Fördertechnik.

Bad Nauheim, den 22.07.2020. Der Logistiksoftwarespezialist inconso, Teil des Geschäftsfelds Körber Supply Chain, unterstützt in Zalandos Logistikzentrum in Lodz, Polen, mit hochautomatisierten Systemkomponenten zur Orchestrierung von IT-Abläufen.

Ausgestattet wurde das Logistikzentrum mit einem viergassigen Shuttle für mehr als 6.000 Behälter und 35 km Fördertechnik. Mit inconsoWCS (Warehouse Control System) bietet inconso eine innovative Lösung zur Steuerung der Logistik und bewährte Expertise bei der nahtlosen Integration. Die Lösung erlaubt hierbei eine anbieterunabhängige Materialflusssteuerung und übergreifende Optimierungsstrategien bei der dynamischen innerbetrieblichen Transportsteuerung, der Bildung von Doppelspielen oder der Reihenfolgenbildung von Teilaufträgen. Zudem schafft inconsoWCS moderne Technologiestandards bei der Bearbeitung von rund 1,7 Millionen Telegrammen pro Stunde, um der anspruchsvollen logistischen Abwicklung im E-Commerce-Umfeld gerecht zu werden.

„Auf 130.000 Quadratmetern sind besonders performante Lösungen für die reibungslose Logistikabwicklung gefragt“, betont Rudolf Pulkenat, Lead Warehouse Facilities Engineering bei Zalando. „Daher haben wir in inconso einen passenden Partner gefunden, um insbesondere den wachsenden Anforderungen an ein synchronisiertes Zusammenspiel der Systemkomponenten begegnen zu können. Dabei unterstützt die Einführung moderner Lösungen wie inconsoWCS dabei, auch wachsenden Herausforderungen in der Logistik angemessen begegnen zu können.“

inconsoWCS unterstützt Zalando darüber hinaus auch in Olsztynek und im 130.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum in Nogarole Rocca in der Nähe von Verona.